DE | Datenschutz | Impressum

Historie der Firma HERA

Seit spätestens dem Jahre 1970 besitzt die HERA Herm. Rahmer GmbH & Co. KG die vollumfänglichen Kompetenzen für die Fertigung und den Vertrieb sicherheitsrelevanter Draht- und Rohrbiege- sowie Kaltumformteile, Stanz- und Stanzbiegeteile sowie Baugruppen, vom einfachen Stift bis hin zu komplexen 3D-Geometrien.

Die gefertigten und vertriebenen Komplettlösungen aus Draht, Rohr und Band finden hierbei Verwendung in der Automobil- und Elektroindustrie sowie dem Baugewerbe. Egal ob aus Stahl, Edelstahl, Aluminium, Kupfer oder Messing.

Der Standort der HERA Herm. Rahmer GmbH & Co. KG im Böminghauserwerk 1 in D-57399 Kirchhundem wurde ständig weiterentwickelt. Beim letzten großen Bauabschnitt im Jahre 2013 entstand das moderne, computergesteuerte und bestandsgeführte Hochregallager im Bereich des Warenausgangs.

2020

Erweiterung im Bereich Qualitätsmanagement => Investition in einen 3D-Multisensormessmaschine "Hexagon 664 DUAL Z".

Um den Innerbetrieblichen-Transport zu optimieren wurden Produktionsmaschinen umgesetzt.

2018

Erweiterung im Bereich Werkzeugbau => Investition in eine neue Flächenschleifmaschine und eine neue Fräsmaschine, sowie die Modernisierung des Konstruktionsbüros.

2016

Erweiterung im Bereich Qualitätsmanagement => Investition in einen digitalen Messprojektor "Keyence IM-6225".

2015

Erweiterung in verschiedenen Fertigungsbereichen => Investition in mehrere Handlingroboter

Neues ERP-Sytem wird integriert.

2014

Erfindung/Patent und Fertigung sowie Vertrieb eines Holz-Planen-Spanners.

2013

Erweiterung im Bereich Logistik => Investition in ein computergesteuertes bestandsgeführtes Hochregallager mit 1.000 Stellplätzen.

Erweiterung im Fertigungsbereich Kunststoffspritzen => Investition in eine weitere Kunsttoffspritzmaschine.

2011

Erweiterung im Fertigungsbereich Stanzen => Investition in eine weitere neuen 100 To. Stanzautomaten.

2004 - 2010

Erweiterung im Fertigungsbereich Biegen => Investition in 6 weitere CNC Biegemaschinen sowie in 2 Mehrschlittenmaschinen.

Neuer Fertigungsbereich Kunststoffspritzen => Investition in eine Kunsttoffspritzmaschine.

2003

Nach mehr als 50 Jahren der Geschäftsführung geht Karl-Friederich Schneider in den wohl verdienten Ruhestand. Bernd Schneider übernimmt seine Tätigkeiten.

Erweiterung im Fertigungsbereich Biegen => Investition in die erste CNC-Einkopfbiegemaschine.

1993

Generationswechsel => Karl-Hermann Rahmer verkauft seine Anteile an die Familie Schneider.

1990

100 jähriges Firmenjubiläum!

1988

Erweiterung im Bereich Stanzen => Investition in einen neuen 160 To. Stanzautomaten.

1985

Erweiterung im Fertigungsbereich Stanzen => Investition in einen neuen 100 To. Stanzautomaten.

1984

Umwandlung in Herm. Rahmer GmbH & Co. KG.

1982

Erweiterung im Fertigungsbereich Oberfläche => Investition in eine Trommelverzinkung.

1980

Anbau zur Produktionserweiterung und neuem Versand.

1970

Fertigung sowie Vertrieb von Stanz- und Stanzbiegeteilen sowie Baugruppen.

1965

Karl-Friederich Schneider und Karl-Hermann Rahmer werden pers. haftende Komplementäre.

1955

Fertigung sowie Vertrieb von Draht- und Rohrbiegeteilen.

1952

Fertigung sowie Vertrieb von Kaltumformteilen (Befestigungselementen, Sonderschrauben und Nägel).

1942

Gründung der Herm. Rahmer KG.

1940

Zwanghafte Produktionsumstellung auf Rüstungsgüter.

1932

Erfindung/Patent und Fertigung sowie Vertrieb eines Klammergerätes für Holzkistenumreifungen.

1926

Erfindung/Patent und Fertigung sowie Vertrieb eines Einhand-Sackverschlusses.

1922

Erfindung/Patent und Fertigung sowie Vertrieb einer mechanischen Muttermilchpumpe.

1915

Zwanghafte Produktionsumstellung auf Rüstungsgüter.

1895

Erfindung/Patent und Fertigung sowie Vertrieb eines Pferdeschoners.

1890

Gründungsjahr!